SCHLIESSEN

Suche

Februar bis Oktober 2021: Fortbildung für Multiplikator*innen

© Halfpointi – iStock.com

Umwelt & Entwicklung

Globale Zusammenhänge und lokales Engagement

Wie schaffen wir Veränderung? Wie kann eine sozial-ökologische Transformation, eine Entwicklung hin zu mehr globaler Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit innerhalb der planetaren Grenzen, gelingen? Was und wie können wir dazu beitragen?
Um Antworten zu finden, wollen wir in dieser Fortbildung Fragen von Entwicklungspolitik, Umwelt- und Klimaschutz zusammen denken. Der thematischen Vielfalt von Armut & Artenvielfalt, über Konsum & Klimaerhitzung, Mitwelt & Menschenrechten bis zu Zusammenarbeit & Zukunftsvisionen nähern wir uns mit Methoden transformativen Lernens.

Alle Infos zur Fortbildung und Anmeldung

Veranstaltungsflyer

Eine Fortbildung des Kirchlichen Entwicklungsdienstes und des Umwelt- und Klimaschutzbüros der Nordkirche.

In Kooperation mit dem Jugendpfarramt in der Nordkirche, dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, dem Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit, der Agrarkoordination und Goliathwatch.

 

 


Klimafasten 2021

Einladung zum Klimafasten 2021

Den Klimaschutz voranzubringen bleibt eine zentrale und dringende Aufgabe. Deshalb lädt die Nordkirche von Aschermittwoch bis Ostern 2021 zum Mitmachen ein. Seien auch Sie dabei!

Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die neue Fasten-Broschüre.
Außerdem können Sie Werbeplakate im Format DIN A3 oder A4 bei uns bestellen.

Als Kirchengemeinde oder kirchliche Einrichtung können Sie die Materialien kostenfrei nutzen.

Nutzen Sie unseren E-Mail-Kontakt für Ihre Bestellung: klimaschutz@umwelt.nordkirche.de

Weitere Informationen hier und unter www.klimafasten.de

 

 


Anregungen für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit mit Jugendlichen: Global lernen - Klimagerechtigkeit

Auch wenn in den letzten Wochen und Monaten die Covid-19-Pandemie das vorherrschende Thema war, ist der Klimawandel dadurch nicht weniger wichtig. Die Klimakrise hat schon begonnen. Diese Tatsache ist hinreichend bekannt. Doch wie kommen wir von all dem Wissen endlich ins Handeln? Wir müssen den Klimawandel verlangsamen und mit den Folgen umgehen. Der Fokus dieses Heftes liegt deswegen auf Handlungsmöglichkeiten im Rahmen von Klimaschutz und Klimaanpassung. Wir wünschen uns, dass alle Menschen und vor allem die Politik den Klimawandel als Krise begreift und handelt. Dieses Heft gibt Ihnen analoge und digitale Anregungen für Ihre Bildungsarbeit dazu.

Download

Herausgeber: Brot für die Welt - Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e. V.

 

 


Bildung

Bildungsarbeit ist ein entscheidender Schlüssel für erfolgreichen Klimaschutz.

Zitat: „Wir müssen unseren Kindern Wissen und Fähigkeiten mit auf den Weg geben, um die Herausforderung Klimawandel zu bewältigen. Schon jetzt zeigen mehr als 300 offizielle Projekte der UN-Dekade, wie das funktioniert. Allerdings muss das gesamte Bildungssystem noch stärker zu dem kulturellen Wandel beitragen, der für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft notwendig ist."     
                          
Professor Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade in Deutschland.

Ein Schwerpunkt unserer Bildungsarbeit liegt auf Kindern und Jugendlichen. Kinder tragen unsere Zukunft, sie sind die zukünftigen Akteure für eine nachhaltige Entwicklung. Geeignete Projekte können dazu beitragen, dass bei Kindern Kreativität und Engagement für eine zukunftsfähige Welt geweckt werden. Diese erfordern Konzepte, die alle Bereiche des kindlichen Alltags berücksichtigen, sie auf Nachhaltigkeit überprüfen und außerdem Eltern und Erziehende einbindet.

Umweltschutz und Klimawandel sind komplexe Themen für kleine Menschen. Wovor muss die Erde denn geschützt werden und warum? Und was gehört zu unserer Umwelt eigentlich alles dazu?

Auf den Seiten für Kinder werden einige Projekte vorgestellt, die helfen, bei Kindern und Jugendlichen schon früh den bewussten Umgang mit Ressourcen und das soziale Engagement zu fördern sowie deren Freude an der Natur zu wecken.