SCHLIESSEN

Suche

SchöpfungsWochen in den Evangelischen Kitas der Nordkirche

Klimaschutz für kleine Leute – SchöpfungsWoche vom 7. bis 12. Juni 2020

Herzliche Einladung an alle Evangelischen Kitas der Nordkirche bei den SchöpfungsWochen 2020 mitzumachen:
Gott schuf sie gut – Gott schuf sie schön
.

Kinder entdecken alles, was um sie herum ist. Sie staunen und forschen und fragen und probieren aus – und kommen selbstverständlich und spielerisch mit der Natur in Berührung. Manches lernen sie zu verstehen, vieles bleibt ein Wunder.

Die SchöpfungsWoche regt an zum Forschen und Lernen in direktem Kontakt mit der Natur. Kitas können mit den hier vorgestellten Elementen die Freude am Entdecken und Forschen wecken und befördern. Spaß und Freude, selbstbestimmtes Lernen und ein fröhliches Miteinander stehen dabei im Fokus. Pädagogik wie Religionspädagogik verstehen es als ihre Aufgabe, eine Grundlage für späteres ökologisch sinnvolles Handeln, Verhalten und Entscheiden zu legen. Im Kinderalter geht es als erstes darum, Freude, selbsttätiges Erkunden und Interesse an der Mitwelt zu stärken.

In diesem Jahr ist ein Best-Of aus den letzten vier SchöpfungsWochen-Ordnern unter einem neuen Blickwinkel zusammengestellt worden.

Wir wünschen allen Kitas viel Freude beim gemeinsamen Entdecken und Gestalten ihres
Best-Of aus den SchöpfungsWochen.

 

Die Materialsammlung zum Herunterladen finden Sie hier.

 

Ansprechpartnerin im Umwelt- und Klimaschutzbüro der Nordkirche:

Petra Steinert, Bildungsreferentin

Tel.: 040 30620 1522, mobil: 0151 57915207

petra.steinert@umwelt.nordkirche.de

Online-Fortbildung zur SchöpfungsWoche im September 2020

Nordkirche SchöpfungsWoche 2020

Unser Essen - Stationen der Entstehung

Mit Kindern einen ganzheitlichen Blick auf die Lebensmittelproduktion werfen
Die SchöpfungsWoche war in diesem Jahr anders als geplant – wie so vieles! Wenn Sie das Thema Schöpfung zum Beispiel rund um das Erntedankfest mit den Kindern ausführlicher behandeln wollen, holen Sie sich gerne mit dieser Online-Fortbildung am 10. September 2020 von 14:00 – 18:00 Uhr weitere Anregungen. Sie benötigen keine Erfahrungen mit Online-Seminaren oder Internet-Konferenzen.

Weitere Infos und Anmeldung

 

 

"Die Schöpfung - und wir mittendrin"
Gottesdienst-Arbeitshilfe zur SchöpfungsWoche 2020

Die SchöpfungsWoche wird mit einem Gottesdienst begonnen oder abgeschlossen. Mit Gott in Kontakt kommen, Gott danken, loben und bitten, Gott die Sorgen mitteilen und neue Zuversicht erhalten – Gottesdienst feiern tut gut und erfrischt!

Kinder und Erwachsene können erleben: Beim Forschen, Entdecken und Genießen, im Lernen, Erkunden und Spaßhaben in der SchöpfungsWoche bekommt auch die spirituelle Dimension Raum. Als Bereicherung und wichtige Ergänzung. Kinder dürfen spüren: Sie werden begleitet und getragen, gerade auch im Hineinwachsen in verantwortliches Handeln gegenüber der Schöpfung.

 

Die Gottesdienst-Arbeitshilfe zum Herunterladen finden Sie hier.

 

Weitere Gottesdienst-Arbeitshilfen zu den SchöpfungsWochen können Sie hier herunterladen:

Gott, Du führst mich zum frischen Wasser 2018

Atem holen - Wind machen 2016

UnsereErde-GottSeiDank-Gottesdienst 2014

Nordkirche SchöpfungsWoche Gottesdienst-Arbeitshilfe

Kita ökoplus

Den Schöpfungsauftrag schon im Kindergarten erleben

Das Projekt Kita ökoplus

Kinder sind die zukünftigen Akteure für eine nachhaltige Entwicklung. Das Projekt „Kita ökoplus“ www.kitaoekoplus.de des UmweltHauses am Schüberg www.haus-am-schueberg.de will dazu beitragen, dass Kindertagesstätten ihre Möglichkeiten und Potenziale als Multiplikator nutzen und bei den Kindern Kreativität und Engagement für eine zukunftsfähige Welt wecken. Das erfordert ein Konzept, welches alle Bereiche des Kita-Alltags berücksichtigt, sie auf Nachhaltigkeit überprüft und außerdem Eltern und Erziehende einbindet.
Das UmweltHaus am Schüberg erstellt für interessierte Kitas eine ganzheitliche Bestandsanalyse im ökologischen Bereich. Es werden Verbesserungsmaßnahmen ausgearbeitet und Hilfen bei der Umsetzung angeboten. Mehrere Maßnahmen werden schon während des Projektzeitraumes innerhalb eines Jahres umgesetzt. So kommen die Einrichtungen zu einer realistischen Konzeption, die sich an Nachhaltigkeit orientiert.

Durch das Projekt Kita ökoplus sollen Kindertagesstätten zum Multiplikator werden und bei den Kindern Kreativität und Engagement für eine zukunftsfähige Welt geweckt werden. Das erfordert ein Konzept, das alle Bereiche des Kita-Alltags berücksichtigt, sie auf Nachhaltigkeit überprüft und außerdem Eltern und pädagogische Fachkräfte einbindet.

Das Ziel von Kita ökoplus sind Kitas, die als ökologische Lernorte nachhaltiges Handeln vermitteln. In diesen Kitas können Kinder

  • gesund aufwachsen (gesunde Baumaterialien, gesunde Ernährung)
  • Natur erfahren (umweltpädagogische Begleitung)
  • Beispiele für ökologisches Handeln sehen (Energie und Wasser sparen, regenerative Energien kennenlernen)
  • und soziales Miteinander erleben (Partnerschaften zwischen Kitas mit unterschiedlichem sozialen Umfeld).

Bereits beteiligte Kitas finden Sie hier

 

 

Energiesparmeister - Auszeichnung für beispielhafte Schulprojekte

Arche-Schule Waren ist Landes-Energiesparmeister 2018


Das Bundesumweltministerium zeichnet jährlich die besten Klimaschutzprojekte in Schulen aus, in denen sich Schüler und Lehrer besonders für den Klimaschutz einsetzen. Im Rahmen des Energiesparmeister-Wettbewerbs, einer Aktion von co2online - unterstützt durch die vom Bundesumweltministerium beauftragte Kampagne „Mein Klimaschutz“ - werden die besten, kreativsten und effizientesten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen ausgesucht. Für jedes Bundesland wird eine Schule „gekürt“.

Am 15. Juli 2018 wurde die Arche-Schule aus Waren, diesjährige Landessiegerin Mecklenburg-Vorpommern, zusammen mit den 15 Gewinnern aus den anderen Bundesländern der Wettbewerbsrunde auf der Preisverleihung im Bundesumweltministerium Berlin von der Parlamentarischen Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter ausgezeichnet.

Mehr Informationen: https://www.energiesparmeister.de/