SCHLIESSEN

Suche

Home

Herzlich willkommen!

 

„Die Natur bebauen und bewahren im Wissen um ihren Charakter als Schöpfung.“ (Prof. Heinrich Bedford-Strohm) Das ist unser Auftrag als Christen. „Gottes Schöpfung“ drückt das Wozu unserer Mitwelt aus, das heißt Lebensräume so gestalten, damit Lebewesen darin sich entfalten können. Diesem Auftrag weiß sich das Umweltbüro der Nordkirche verpflichtet.

Seit dem 1. August 2013 ist Pastor Jan Christensen der Beauftragte für Umweltfragen der Nordkirche. Erfahrungen für diese Tätigkeit hat er gesammelt als Mitarbeiter für den “Kirchlichen Weltdienst”, der sich u.a. mit entwicklungspolitischen Fragestellungen befasst, als Gemeindepastor, als Pastor für Ökumene, als Beauftragter für Klimaschutz und zuletzt als Leiter der Klimakampagne der Nordkirche.

Seit 1. Oktober 2016 gehört zu seinem Verantwortungsbereich das neu eingerichtete Klimabüro der Nordkirche. Drei Klimaschutzmanager/innen wurden von der Nordkirche eingestellt als Koordinatoren, Ansprechpartner und Berater für die Kirchenkreise und -gemeinden bei der Umsetzung des Klimaschutzkonzepts (2012) und Klimaschutzgesetzes (2015) der Nordkirche. Ihre übergeordnete Aufgabe ist die Fortschreibung der CO2-Bilanz der Nordkirche, ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Ziel: Im Jahr 2050 soll die Nordkirche CO2-neutral sein.
Informationen zum Klimaschutzkonzept der Nordkirche und zur Arbeit des Klimaschutzbüros unter
www.kirchefuerklima.de


Nordkirchen-Jugend fährt zum Klimagipfel

... wir sind klar zur Wende!

Engagierte Jugendliche aus den Klimaaktionen der evangelischen Jugend im Norden wollen dabei sein, wenn es in Bonn bei der 23. UN-Klimakonferenz um unsere gemeinsame Zukunft geht.

Eine Delegation von 20 jungen Leuten fährt vom 2. bis 9. November nach Bonn. Bei der kurz vor der Konferenz der Mächtigen stattfindenen COY13 (Conference of Youth) werden sie sich mit anderen engagierten Jugendlichen aus aller Welt auf die UN-Konferenz vorbereiten und Positionspapiere erarbeiten. Die Teilnahme an öffentlichen Aktionen für einen guten internationalen Klimaschutz sowie das Sammeln von Wissen, Erfahrung und Können bei den Angeboten rund um den Bonner Klimagipfel stehen ebenso auf ihrem Programm.

Mehr Informationen zu dieser Fahrt und zu den vielfältigen Klimaaktionen der Nordkirchen-Jugend (Jugendklimanetzwerk, Jugendklimakonferenz, Klimasail u.a.) unter: www.klar-zur-wende.org

 

 

Nordkirchen-Aktion "ÖkoFaire Gemeinde"

Erste Kirchengemeinde mit dem Prädikat "ÖkoFaire Gemeinde" ausgezeichnet

Am 1. Oktober hat Umweltpastor Jan Christensen der Kirchengemeinde Breklum/Schleswig-Holstein den Titel "ÖkoFaire Gemeinde" verliehen.

Die Aktion "ÖkoFaire Gemeinde" der Nordkirche ist am 15. März 2017 gestartet: Kirchengemeinden der Ev.-Luth. Nordkirche werden dazu ermutigt, ihren Einkauf fair, sozial und ökologisch auszurichten. Mit ihren Entscheidungen, welche Lebensmittel, Reinigungsmittel oder Büromaterialien Kirchengemeinden kaufen und woher sie ihren Strom beziehen, zeigen sie, dass ihnen die Zukunft am Herzen liegt. Landesbischof Gerhard Ulrich: "Das Leben in Fülle ist allen Menschen auf dieser Erde verheißen. Durch ökofaire Kaufentscheidungen in unseren Kirchengemeinden können wir dazu beitragen, dass die Vision ´Gerechtigkeit für die Eine Welt und für die Mitgeschöpfe` noch stärker Einzug hält in unserer Kirche."

Mehr Informationen:
www.oekofaire-gemeinde.de

 

 

Wanderausstellung der Klimakampagne

Ab 10. Mai 2017 wird die interaktive Klimaausstellung „Der 8. Tag“ in der Gemeinschaftsschule Bredstedt gezeigt.
Diese Wanderausstellung wurde 2011 von der Klimakampagne der Nordkirche „Kirche für Klima“ und der Infostelle Klimagerechtigkeit konzipiert. Sie richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, aber auch an erwachsene Interessierte.

Mehr dazu lesen Sie hier


Natur erfahren

© Georg Körner

Vom 10. bis 13. Mai war Umweltpastor Jan Christensen mit einer RadpilgerInnen-Gruppe in der Holsteinischen Schweiz unterwegs.
Auf der Strecke, einem Teil des Mönchswegs, von Oldenburg/Holstein nach Bad Segeberg wurden ökologische Projekte besucht, u.a. der Naturerlebnisraum in Schönwalde, der „Garten am frischen Wasser“ in Eutin und der Passivhaus-Pastoratsneubau in Todesfelde. Die Pilgergruppe hat täglich ca. 50 Kilometer zurücklegt und in Gemeindehäusern übernachtet. Abschluss der Tour bildete die  Jubiläumsfeier "10 Jahre Radfernweg Mönchsweg" in Bad Segeberg.

 

 

Rückblick

Hier finden Sie jetzt eine Dokumentation zum Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit 2015.
Die Dokumentation zeigt Momente und Eindrücke von unterwegs auf dem Pilgerweg zur Welt-Klimakonferenz von Flensburg nach Paris – vom 13.09. bis 28.11.2015.

Den Download finden Sie hier