SCHLIESSEN

Suche

Neuer Blog auf hotel.de

Klimafreundliche Dienstreisen

13.10.2017 | Geschäftsreisen machen einen großen Anteil am Gesamtreisevolumen in Deutschland aus. Wie Geschäftsreisende Ihren Reiseweg und Ihren Aufenthalt nachhaltiger und klimafreundlicher gestalten können, zeigt ein neuer Blog von hotel.de zum Thema "grüne Geschäftsreise".

Unter www.hotel.de/blog/gruene-geschaeftsreise/  werden u.a. Tipps für die CO2-Kompensation unterwegs, eine Auswahl an "grünen" Reise-Apps sowie Ratschläge, wie man ein "grünes" Hotel richtig erkennt und auswählt, gegeben.

Vor allem die nachhaltige Mobilität ist für Geschäftsreisende ein wichtiges Thema. Dazu stellt der Blog in einem Verkehrsmittelvergleich Flugzeug, Bahn, Bus und Auto als Dienstreise-Verkehrsmittel gegenüber und beleuchtet Vor-und Nachteile in Bezug auf Zeitaufwand und Kosten sowie Umweltverträglichkeit. Außerdem werden Carsharing Konzepte vorgestellt und geprüft. Unter dem Stichwort grüne Hotels gibt es Hinweise für umweltbewusste Übernachtungsmöglichkeiten.

Der CO2-Ausstoß kann durch bewusstes Planen von Geschäftsreisen zwar reduziert, aber nicht ganz vermieden werden. CO2-Ausgleichsportale bieten die Möglichkeit, den durch eine Geschäftsreise entstandenen CO2-Ausstoß zu berechnen und durch gezielte Spenden in Umweltprojekte zu kompensieren.

Je nachdem welche Projekte unterstützt und nach welchen Kriterien diese entwickelt werden, entsteht auch ein unterschiedlicher Preis für die Tonne CO2. Die Klima-Kollekte aber auch atmosfair unterstützen beispielsweise nur Projekte, die nach dem internationalen Standard für Klimaschutzprojekte, dem Gold Standard, anerkannt sind.

Für den kirchlichen Kompensationsfonds Klima-Kollekte gelten grundsätzlich folgende Kriterien bei der Wahl eines Kompensationsanbieters:

  • Realitätsnahe Berechnung der entstandenen CO2 Emissionen
  • Anwendung des Gold Standards auf alle Kompensationsprojekte
  • Stilllegung der Zertifikate in einem Register

Weitere Infos auch unter https://klima-kollekte.de/de/node/162

Für Flugreisen wird zur Berücksichtigung der größeren Strahlungswirkung von Flugemissionen ein Multiplikator einbezogen, der so genannte RFI-Faktor. Weitere Informationen dazu finden Sie hier https://klima-kollekte.de/de/info/sonderfall-flugverkehr