SCHLIESSEN

Suche

Auf unseren Serviceseiten finden Sie Downloadmaterialien, Infos zu unseren Kooperationspartnern, Ökotipps und mehr.

Die Serviceseiten beginnen hier mit unserem Downloadbereich.

 

 

Synode Nordelbien/Nordkirche

Verlautbarungen der Nordelbischen Kirche/Nordkirche

Internationale Texte

Andere Materialien

Projektdokumentationen

Materialien für Schöpfungsgottesdienste

Theologische Texte

Texte der Evangelischen Kirche in Deutschland

Biomasse

Die hier angebotenen Dokumente sind überwiegend die Hintergrundmaterialien, die in der nordelbischen Stellungnahme von 2010 zum Thema Erwähnung finden.


„Nutzung von Biomasse zur Energiegewinnung. Empfehlungen an die Politik“ Wissenschaftlicher Beirat Agarpolitik (2007)

„Klimaschutz durch Biomasse“. Sachverständigenrat für Umweltfragen (2007)

„Welt im Wandel. Zukunftsfähige Bioenergie und nachhaltige Landnutzung“ (2008)

„Kritierien zur energetischen Nutzung von Biomasse“ Land SH (2008)

„Treibstoffe aus Biomasse“ Klimabündnis (2008)

„Entwicklungspolitische Folgen des Welthandels mit Agroenergie“ – Brot für die Welt (2008)

„Bioenergie’ im Spannungsfeld von Klimawandel und Armutsbekämpfung“ – Misereor (2007)

„Biomasse – Chancen und Risiken für globalen Klimaschutz, biologische Vielfalt, Ernährungs- und Versorgungssicherheit sowie Armutsbekämpfung“ – Eed, Brot für die Welt, Misereor (2008)

„Energiebilanz der Biogaserzeugung aus Gras- und Maissilage“ M. Kelm/F. Taube (2007)

„Sozial-ökologische Bewertung der stationären Nutzung von importierten Biokraftstoffen am Beispiel von Palmöl“ Wuppertal Institut (2007)

„Another Inconvenient Truth: How biofuel policies are deepening poverty and accelerating climate change“ – oxfam (2008)

„Energie vom Acker. Wie viel Bioenergie verträgt die Erde?“ hg. von Brot für die Welt, EED, AGU u.a. (2009)

„Leitfaden für nachhaltige Biomasseherstellung“ (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung; 2010)

„Empfehlungen zur Optimierung des Maisanbaus in Schleswig-Holstein“ (Sept. 2011)

„Bioenergie: Möglichkeiten und Grenzen. Empfehlungen“ Leopoldina. Nationale Akademie der Wissenschaften (2012)

 

 

Veröffentlichungen und Texte des Umweltbeauftragten

Materialien zur nachhaltigen Beschaffung

Die im folgenden dokumentierten Präsentationen stammen von einem „Fachtag für nachhaltige Beschaffung und Energiemanagement“ für diakonische Einrichtungen“ in Hamburg am 19. April 2012.

Einführungsvortrag zur nachhaltigen Beschaffung
Dieter Brübach, Vorstandsmitglied beim Bundesdeutschen Arbeitskreis für
Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V.


Ressourceneffizienz – ein effektiver Beitrag zum Klimaschutz
Dr. Günter Tamm, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Hamburg


Ökoprofit – ein städtisches Förderprogramm im Detail
Dr. Dieter Großmann, Ökopol GmbH, Hamburg

Energiemanagement: softwaregeschütztes Controlling
Dipl.-Ing. Dirk Behrends, Landskirchenamt der Nordkirche, Kiel
Karsten Reese, IngSoft GmbH, Nürnberg


„Zukunft einkaufen“ - ökofaire Beschaffung in der Diakonie
Birgit Weinbrenner, Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche in Westfalen, Schwerte


Elektroautos und Elektrofahrräder – effizient und umweltverträglich
Simon Hanusch, Renault, Regionale Vertriebsdirektion Hamburg
Stephan Glinka, Bund für Umwelt und Naturschutz, Landesverband Bremen


Angebote der Handelsgesellschaft Kirche und Diakonie (HKD)
Hendrik Claaßen, HKD Handelsgesellschaft für Kirche und Diakonie, Kiel


Energetische Gebäudesanierung und Finanzierungsoptionen der Evangelischen Darlehensgenossenschaft (EDG)
Andreas Großer, Evangelische Darlehensgenossenschaft eG, Kiel


Dokumentation des Fachtags: Klima schützen - Kosten sparen
Fachtag für nachhaltige Beschaffung und Energiemanagement“ für diakonische Einrichtungen

 

 

Der Band „Schöpfung predigen in Zeiten des Klimawandels“ enthält eine Reihe von Predigten, die 2011 in der Hamburger Jerusalem-Kirche gehalten  worden sind. Sie alle drehen sich um Schöpfungsthemen, zu denen Predigerinnen und Prediger der Nordelbischen Kirche auf der Kanzel gestanden haben.

Das Büchlein können Sie auch bei uns im Umweltbüro bestellen.